Sparbuch Zinsen

Obwohl das klassische Sparbuch inzwischen ziemlich aus der Mode gekommen ist, ist es bei vielen Menschen nach wie vor als Geldanlage beliebt. Das hängt wohl vor allem damit zusammen, dass sie mit dieser Geldanlage eine hohe Sicherheit verbinden. Tatsächlich wissen viele Anleger aber nicht, dass sie für ein Tagesgeldkonto bei der gleichen Sicherheit wesentlich bessere Zinsen erreichen können.

Die Sparbuch Zinsen – ein Vergleich

Am einfachsten wird der enorme Unterschied zwischen Sparbuch und Tagesgeld deutlich, wenn man die Zinsen direkt gegenüber stellt. Angenommen, Sie möchten 5.000 Euro für die Dauer von drei Jahren anlegen. Auf ein Sparbuch bekommen Sie aktuell rund 1,00 Prozent Sparbuch Zinsen. Dies bedeutet, dass Sie nach drei Jahren insgesamt ein Kapital von 5.151,51 Euro besitzen, also 151,51 Euro Sparbuch Zinsen bekommen haben.

Die Zinsen auf Tagesgelder fallen wesentlich höher aus. Bei der Bank of Scotland werden aktuell beispielsweise 2,4 Prozent geboten. Auf drei Jahre bei diesem Zinssatz angelegt erreichen Sie ein Endkapital von 5.368,71 Euro. Die Gesamtzinsen betragen also 368,71 Euro – mehr als doppelt so viel, wenn man den Sparbuch Vergleich zieht.

Bessere Konditionen ohne Nachteile

Genau das ist es, was Tagesgelder als Geldanlage so attraktiv macht: Sie bieten alle Vorteile des Sparbuchs, aber können die Sparbuch Zinsen problemlos toppen. Tagesgeldkonten sind durch die deutsche gesetzliche Einlagensicherung nicht nur genauso gut abgesichert wie ein Sparbuch, sondern bieten Ihnen sogar noch Vorteile bezüglich der Flexibilität. In der Tat müssen Sie nämlich bei Sparbüchern die gesetzliche dreimonatige Kündigungsfrist einhalten, bevor Sie an Ihr Geld gelangen können. Wenn Sie diese Frist unterschreiten müssen, verlieren Sie Ihren Anspruch auf die Sparbuch Zinsen. Das Geld, das auf Tagesgeldkonten angelegt wird, ist täglich verfügbar – eine Kündigungsfrist muss nicht eingehalten werden.

Tagesgeldkonten bieten also gegenüber dem Sparbuch einige Vorteile:

  • höhere Zinsen
  • tägliche Verfügbarkeit
  • keine Kündigungsfrist
  • ebenfalls keine Sicherheitsbedenken

Vergleichen lohnt sich

Die Zinsen auf Tagesgeldkonten sind aktuell ziemlich attraktiv, besonders wenn man sie mit Sparbücher Zinsen vergleicht. Allerdings ist es bei Tagesgeldkonten genauso wie mit Sparbüchern: Die Zinsen sind nicht festgeschrieben und können sich jederzeit mit dem Marktzins verändern. Diese Möglichkeit hat jede Bank im Prinzip täglich (auch wenn die Zeiträume in der Praxis schon wesentlich weiter auseinander liegen).

Sichern Sie sich besser einen hohen Tagesgeld Zins und ziehen Sie vor der Kontoeröffnung bei einer Bank einen Vergleich. Mit dem unabhängigen Online-Rechner von Sparbuch.net können Sie ganz einfach herausfinden, welches Kreditinstitut aktuell die besten Konditionen bietet. Dies erfolgt natürlich völlig anonym, sodass Sie keinerlei lästige Werbung befürchten müssen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.